500m

Doppelsieg über 500 m / 3. EM Titel für Lea Sophie Friedrich

 

Fiorenzuola (rad-net) - Lea Sophie Friedrich und Pauline Grabosch haben bei der Bahn-Europameisterschaft der U23 und U19 in Fiorenzuola (Italien) einen Doppelsieg im 500-Meter-Zeitfahren der Frauen U23 eingefahren. Auch im Keirin der Junioren gab es durch Paul Groß Edelmetall.

Aufgrund der unüblichen Bahn-Länge von 394 Metern ging das 500-Meter-Zeitfahren über 591 Meter. Diese Distanz legte Friedrich in 39,618 Sekunden zurück und blieb damit als einzige Starterin unter der 40-Sekunden-Marke. Sie war damit auch rund eine Sekunde schneller als ihre Nationalmannschaftskollegin Grabosch, die in 40,715 Sekunden die zweitschnellste Zeit fuhr. Yana Tyschenko (Russland) belegte in 40,855 Sekunden den dritten Rang. Für Friedrich war es nach den Erfolgen im Teamsprint und Sprint bereits die dritte Goldmedaille.

mehr hier

 

Sprint-Doppelsieg durch Friedrich und Grabosch - Dominic Kruse holt Bronze

 

Fiorenzuola (rad-net) - Im Sprint der Frauen U23 hat es bei der Bahn-Europameisterschaft der U23 und U19 im italienischen Fiorenzuola einen deutschen Doppelsieg gegeben. Lea Sophie Friedrich siegte im Finale gegen Pauline Grabosch. Bei den Junioren fuhr Willy Weinrich ebenfalls zum EM-Titel, während Domenic Kruse Bronze gewann.

mehr rad-net.de

Ergebnis_Sprint
Ergebnis_Sprint_Junioren
Teamsprint

Herzlichen Glückwunsch an Lea Sophie Friedrich
Bahn-EM: Gold für U23-Teamsprinterinnen 

Fiorenzuola (rad-net) - Die deutschen U23-Teamsprinterinnen haben sich den Europameistertitel gesichert. Nach ihrer klaren Bestzeit in der Qualifikation waren Pauline Grabosch, Lea Sophie Friedrich und Alessa-Catriona Pröpster als Favoritinnen im Großen Finale gegen Russland an den Start gegangen. Grabosch und Friedrich brachten das Trio gut auf Schwung, doch auf den letzten Metern ging der jungen Pröpster aufgrund der unüblichen Länge von fast 1200 Metern etwas die Kraft aus und es wurde noch einmal spannend. Dennoch gelang es der 19-Jährigen, noch mit rund einer Zehntelsekunde Vorsprung die Goldmedaille zu retten. Polen belegte gegen Tschechien den dritten Rang.

mehr hier...

UEC

Glückwunsch!

PAUL SCHIPPERT und DOMINIC KRUSE ( Schweriner SC ) U-19 EUROPAMEISTER

Fiorenzuola (rad-net) - Zum Auftakt der Bahn-Europameisterschaften der U23 und U19 hat es direkt einen EM-Titel für die Deutschen gegeben. Paul Schippert, Domenic Kruse und Willy Weinrich gewannen im Teamsprint. Obendrein gab es jeweils Silber für die Frauen U23 und Junioren in der Mannschaftsverfolgung.

Mehr dazu auf rad-net.de

Radsportverband trauert um Jürgen Ahrens

Der Radsportverband M-V trauert um den kürzlich verstorbenen Güstrower Jürgen Ahrens, der langjähriges Ehrenmitglied und ehemaliger Fachwart MTB/Querfeldein im Landesverband war.
Jürgen Ahrens hat über viele Jahre den Radsport in Mecklenburg-Vorpommern mitgeprägt. Mit größtem Engagement trat er nicht nur als Organisator zahlreicher Wettkämpfe und Veranstaltungen auf. Er setzte sich auch für die Belange des Radsports im Land und darüber hinaus ein. Man kann mit Recht sagen, dass er durch unermüdlichen Einsatz und mit Herzblut viel erreicht hat. Gerade und besonders angesichts knapper Mittel und vieler Herausforderungen hat Jürgen Ahrens beachtliches für den Radsport in Mecklenburg-Vorpommern erreicht. Schon sein altersbedingter schrittweiser Rückzug aus der aktiven ehrenamtlichen Arbeit hat für große Lücken gesorgt. Sein beachtliches Wissen, sein unermüdlicher Einsatz und seine streitbare und herzliche Art werden uns sehr fehlen. Wir sind in Gedanken bei der Familie von Jürgen Ahrens.

 

Der Radsportverband Mecklenburg-Vorpommern.

J_rgen
LM Punktfahren U17 bis Senioren (Antje Vogelgesang)

Erfolgreicher Einstieg in die Rennsaison in M-V

Nach dem die Lockerungen wieder Wettbewerbe zuließen, war schnell klar, wir müssen vor allem für den Nachwuchs wieder Radrennen organisieren. Da der organisatorische Aufwand auf der Bahn geringer als im Straßenradsport ist, wurden zunächst Wettkämpfe auf der Bahn in Rostock organisiert. Der Höhepunkt war da sicherlich die Landesmeisterschaft am vergangenen Wochenende. Die Veranstaltungen waren gut organisiert und auch die Sportlichen Leistungen waren gut bis hervorragend. Die Ergebnisse der Wettbewerbe sind unter Rennsport/Ergebnisse zu finden. Auch auf der Straße organisierte der PSV 90 Neubrandenburg bereits ein Rennen, mit sehr starker Beteiligung. Im September sind bereits weitere Straßenrennen ausgeschrieben. Höhepunkte sind die Landesmeisterschaften im Einzelzeitfahren am 12.09.2020 in Parchim und die Landesmeisterschaften 1er-Straßenfahren am 19.09. in Neubrandenburg. Der Ullmax-Radsporttag am 27.09. ist ausgeschrieben. Für den Oktober ist noch ein Straßenrennen in Dassow in Planung.

Auf der Bahn veranstaltet der Schweriner SC am kommenden Wochenende den BDR-Sprintcup, am Start sind u.a. die Weltmeisterinnen Emma Hinze, Pauline Grabosch und Lea Friedrich (Dassow, Schweriner SC).

Landestrainerin am Landesleistungszentrum begrüßt

Jörg Richter ( Vizepräsident Wirtschaft und Finanzen ) begrüßte heute  die neue Landestrainerin des RSV M-V, Elisabeth Lutzke ( Schwerin ) an ihrer neuen Wirkungsstätte.

Die gebürtige Erfurterin studierte Sportwissenschaften an der Friedrich- Schiller- Universität Jena, ist seit vielen Jahren eng mit dem Straßen-und Bahnradsport verbunden und hatte als hauptamtliche Landestrainerin im Thüringischen und Bayerischen Radsportverband maßgeblichen Anteil an der Entwicklung und Ausbildung erfolgreicher Leistungskader.
" Wir freuen uns, mit Elisabeth eine hochgradig ausgebildete, praktisch erfahrene und sehr engagierte Landestrainerin in Schwerin begrüßen zu können. ... " ( Zitat Jörg Richter bei der Begrüßung )
 

Foto: RSV MV Geschäftsstelle

 

 

 

Begr_ssung