BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBahnradteam MV 2021

Radsportverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Erstes Rennen - erster Sieg für das Bahnradteam M-V - Update

01. 06. 2021

Bahnradteam M-V startet mit einem Sieg in die Rennsaison

 

Schwerin, 01.06.2021

Emilia im FührungstrikotAm vergangenen Wochenende  standen mit den ersten beiden Läufen zum  „Trainalyzed Nachwuchscup powered by wahoo“ im bayerischen Unterpöring für die Bahnradsportler die ersten offiziellen Wettkämpfe des Jahres an. Der Nachwuchscup ist eine Sichtungsserie des Bundes Deutsche Radfahrer für die Klasse U15.

Gleich am ersten Renntag überzeugte Emilia Waterstradt (PSV 90 Neubrandenburg). Nach einem 10. Platz im Auscheidungsfahren siegte sie im Handicaprennen über 1000m. Gemeinsam mit Magdalena Leis (RSV Linden, RLP) siegte sie auch im 2er Mannschaftsfahren (Madison). In der Tageswertung setzte sie sich mit knappem Vorsprung vor ihrer Madison Partnerin durch und holte sich das pinke Führungstrikot. Am 2. Tag vergab sie mit Platz 13 im Ausscheidungsfahren alle Chancen auf die Verteidigung des Führungstrikots. Mit Siegen im B-Lauf des Handicaprennens und im Madison konnte sie jedoch Platz 2 in der Gesamtwertung absichern. Emilia ist seit August 2020 Schülerin des Sportgymnasiums Schwerin.

Bei den Jungs war Mecklenburg Vorpommern mit Julius Porthun (PSV Schwerin) und Nico Schnemilich (Bad Doberaner SV 90) vertreten. Am ersten Tag mussten die Jungs noch Erfahrung in so einem großen Starterfeld sammeln. Beim 2er Mannschaftsfahren konnten sie auf Platz 7 aber schon einmal ein Ausrufezeichen setzen. Am zweiten Tag lief es für die Jungs noch besser, speziell im Ausscheidungsfahren gab es eine enorme Verbesserung. Julius wurde 7. im A-Lauf und Nico belegte im B-Lauf Platz 5. Im Handicaprennen wurde Julius 4. und im Madison gab es für Team M-V Platz 8. In der Tageswertung sicherte sich Julius Platz 7, Nico wurde 27.

Für Nachwuchs-Landestrainer Andre Quaisser war der Wettkampf die erste Standortbestimmung seit Beginn der Corona-Pandemie. Die Trainingsleistungen im Vorfeld waren gut, aber was sie im Vergleich mit den anderen Landesverbänden Wert sind, war ungewiss.  Deshalb ist der Trainer mit den gezeigten Leistungen von der gesamten Mannschaft voll zufrieden. Die Serie wird Anfang Juli in Gera und Erfurt fortgesetzt, eine Woche später steht mit der Deutschen Meisterschaft in Köln der Saisonhöhepunkt an.

 

Bild zur Meldung: von links Magdalena Reis, Emilia Waterstradt, Vivian Burkart (BRA); Foto: A.Quaisser