Startseite

Radsportverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Partner

Prävention


gemeinsam gegen Doping

AWUS

LOGO Sparkasse

Reisebüro Grönda Schwerin

Ullmax

 

Nächste Termine
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 
U15
B
u11

LANDES - JUGENDSPORTSPIELE 2022
Am vergangenen Sonntag gingen Schülerinnen und Schüler der Lizenzklassen U11/U13/U15 bei den Jugendsportspielen des LSB MV an den Start. Die Wettbewerbe wurde erstmals auf einem 800 m Rundkurs am Heinrich- Hertz- Ring Schwerin - Pampow ausgetragen.
Eine Strecke, welche Zukunft für Überprüfungen, Sichtungen, Nachwuchsgewinnung an Bedeutung gewinnen könnte.
Ergebnisse

uw111
u
U11 w

 

Keirin Jun
keirin

Gold und Bronze im Keirin der DM Nachwuchs

Büttgen/ Neuer Deutscher Juniorenmeister im Keirin der Junioren ist Kenneth Meng ( Schweriner SC ). Mit einer großen Energieleistung konnte Kenneth sich über den Hoffnungslauf ins Finale fahren und setzte sich durch.

Ihre dritte Medaille konnte sich Emily-Marie Koch ( Schweriner SC ) ebenfalls im Keirin der weiblichen Jugend sichern.  
Emilia Waterstradt ( PSV Neubrandenburg/ Bahnradteam MV ) komplettierte das ihre gute Bilanz mit Platz 4.

Koch
Meng

Emily- Marie Koch gewinnt DM- Gold im Sprint, Kenneth Meng holt Silber über 1000 m

17. 06. 2022

DM Büttgen / Emily Marie Koch ( Schweriner SC ) gewinnt Gold im Sprint der weiblichen Jugend. Emilia Waterstradt ( PSV Neubrandenburg/ Bahnradteam MV ) und Sweda-Naima Grude ( PSV Schwerin / Bahnradteam MV ) belegen die Plätze 5 und 6.
Ein weiterer Vize-Meister Titel geht an Kenneth Meng ( Schweriner SC ) über 1000 m ( 01:03,904 )

DM 1

Erste Medaillen bei DM Nachwuchs

Büttgen / Nachdem die U17 Mädchen am Mittwoch in der Besetzung Sveda-Naima GRUDE, Emily- Marie KOCH, Emilia WATERSTRADT Platz 4 im Teamsprint erreichten, konnten heute die ersten Medaillen eingefahren werden.
Über 500 m ging Silber an Emily- Marie KOCH ( Schweriner SC ) in 00:38,349 min, Bronze an Emilia WATERSTRADT ( PSV Neubrandenburg/ Bahnradteam MV ) in 00:38,409 min. Sveda-Naima GRUDE ( PSV Schwerin/ Bahnradteam MV ) konnte sich in 00:39,517 mit Platz 11 sicher im Mittelfeld platzieren.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Falk Radisch tritt mit sofortiger Wirkung vom Amt des Präsidenten zurück

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Sportfreunde,

 

mit dieser email teile ich mit, dass ich mit sofortiger Wirkung von meinem Amt zurücktrete, das ich in den letzten Jahren mit Stolz und Freude ausfüllen durfte. Ich bedanke mich für die Zusammenarbeit und das in mich gesetzte Vertrauen.

 

Mein sofortiger Rücktritt kommt nicht plötzlich und unerwartet, sondern war mehrfach angekündigt und ist der Endpunkt einer langen Reihe von Versuchen, die unüberbrückbaren Probleme, die am Kurzzeit-Leistungszentrum Schwerin bestehen, auszuräumen oder handhaben zu können. Die strukturellen Entwicklungen und die sportlichen Erfolge der letzten Jahre, vor allem im Nachwuchsbereich, haben eine Situation geschaffen, die so komfortabel und tragfähig ist, wie es sie im Radsport in MV noch nie gegeben hat. Ich kann mit Stolz und großer Dankbarkeit zurückblicken auf die geschaffenen Dinge und bin mir auch voll bewusst, dass dies nur in der gemeinsamen Anstrengung vieler Parter und Partnerinnen möglich war.

Über eine lange Zeit ziehen sich nun aber Probleme in der strukturellen und persönlichen Auseinandersetzung mit dem Bundesstützpunkttrainer, die leider nicht besser wurden, sondern zunehmend eskaliert sind und drückender und untragbarer wurden. Der Weggang einer fähigen jungen Landestrainerin und zahlreicher sportlicher Ausnahmetalente im Erwachsenenbereich bzw. an der Schwelle zwischen der Verantwortlichkeit des Landsesverbandes und des Bundesstützpunkttrainers sind nur die sichtbarsten Konsequenzen dieser Probleme, die für mich längst nicht mehr tragbar und verantwortbar sind. Alle Lösungs-, Klärungs- und Vermittlungsversuche sind gescheitert. Ich sehe keine Perspektive mehr, mit der Problematik produktiv umzugehen und bin am Ende der Kräfte und der Motivation angekommen. Die entstandene Situation schadet dem Radsport in Mecklenburg-Vorpommern, speziell dem Kurzzeit-Leistungszentrum immens.

Der Radsport in MV ist aber auch vielfältiger und breiter aufgestellt.

Ich konnte mich den Sparten Breitensport, Radball, Kunstradfahren und dem neu und aussichtsreich hinzugekommenen Bereich des olympischen BMX schon seit längerem auch nicht annähernd widmen, da sämtliche ehrenamtliche Kapazitäten durch die Probleme am Kurzzeit-Leistungszentrum Schwerin in Anspruch genommen werden. Ich entschuldige mich für meine geringe Sichtbarkeit und Ansprechbarkeit in den anderen Bereichen und bedanke mich ausdrücklich bei den verantwortlichen Koordinatoren im Präsidum für die ausdauernde und erfolgreiche Arbeit. Besonderer Dank gilt Uwe und Kristin Meinke, die viele der positiven Entwicklungen der letzten Jahre persönlich und direkt verantworten und die Probleme in der Geschäftsstele häufig abgefedert und ausgehalten haben. Gleiches gilt auch für Jörg Richter, ohne den als Vizepräsident Finanzen und mit seinem enormen Einsatz vieles nicht möglich wäre.

 

Für Rückfragen stehe ich jederzeit zur Verfügung.

 

Meiner Nachfolgerin oder meinem Nachfolger und dem Landesverband sowie allen Partnerinnen und Partnern im Präsidium und im organisierten Sport und vor allem den Sportlerinnen und Sportlern und ihren Vereinen sowie allen im Radsport ehrenamtlich Tätigen wünsche ich viel Kraft und Erfolg für die Zukunft! Ich hoffe sehr, dass ohne meine Person offen und zielorientiert über die Situation am Kurzzeit-Leistungszentrum in Schwerin geredet werden kann und funktionale Lösungen für eine Rettung des Stützpunktes gefunden werden.

 

Die Mitglieder des Präsidiums bitte ich um zeitnahe Entlastung und Nachbesetzung des Amtes.

 

Falk Radisch

LOGO
 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Radball 1
Radball 2

Peene – Pokal – Turnier in Demmin war ein voller Erfolg

Am 11. Juni 20222 wurde in Demminer Jahnturnhalle nach der Corona Pause ein Peene – Pokal – Turnier durchgeführt. Die Pokale wurden von der Hansestadt Demmin gestiftet.

 

Bei diesem Wettkampf nahmen vorwiegend Mannschaften des eigenen Vereins und eine Mannschaft aus Neetzow teil. So spielten Mannschaften aus dem Nachwuchsbereich in einem eigenständigen Wettkampf und im Anschluss durfte die Elite ihr Können unter Beweis stellen.

Die Nachwuchs Mannschaft besetzt mit Pia Schienmann und Lias Tim Weier traten für Demmin 1 an. Um ein gleichmäßiges Leistungsniveau zu erreichen und alle angereisten Spieler zum Einsatz kommen sollten, haben wir uns dazu entschieden die Sportsfreunde Jeremias Müller und Jan Phillipp Kroll aus Demmin mit dem Spieler Florian Schmidt aus Neetzow antreten zu lassen. Für Neetzow 1 traten die Sportler Henning Draht und Richard Stepel an. Unser Ziel war es, keine Mannschaft vorführen zu lassen, sondern den Gröst möglichen Lerneffekt für alle Beteiligten zu erreichen. Am Ende des Pokalturniers belegte die Mannschaft Demmin/ Neetzow, vor Neetzow und Demmin 1 die Plätze.

 

Nach diesem Wettstreit war der Tag für den Demminer RV noch nicht zu Ende, denn nun durften sich Die Vereinsmitglieder aus Demmin beweisen. Auch hier haben wir und die Zuschauer Hammerharte Spiele sehen können. Am Ende lag Demmin 2 in der Besetzung Maik Selent und Michael Möller vor Demmin 1 mit Christian Schienmann und Werner Schmidt. Auf den 3. Platz kam Demmin 4 mit Torsten Selent und Stefan Göhrke gefolgt von Demmin 3 mit Christian Graf und Manfred Selent.

 

Der Demminer Radballverein 1929 möchte sich auf diesem Weg bei der Hansestadt Demmin für die finanzielle Unterstützung und die Pokale bedanken. Der Dank gilt auch allen Beteiligten, die diesen Tag für allen unvergessen gemacht haben.

 

Fotos R. Kriemann

Grand Prixe Cottbus 22

Emilia Waterstradt ( Bahnradteam MV ) gewinnt Sprint der weibl. Jugend beim  "Grand Prix von Deutschland" von Deutschland

Cottbus / In einem packenden Finale des " Grand Prix von Deutschland" setzte sich Emliia gegen Anastasia Kuniß ( RSV Speiche e.VC. ) und die polnische Finalistin Natalia Walecka  ( ALKS Stal Grudziadz ) durch. Im spannenden "Dreier Finale" übernahm Emilia frühzeitg die Spitze und wehrte alle Angriffe der Konkurrentinnen souverän ab.
Im "kleinen Finale" belegten Emily -Marie Koch ( Schweriner SC ) und Sveda Naima Grude ( Bahnradteam MV ) die Plätze 4 und 6.

Im keirin der männlichen Jugend belegte Julius Porthun Platz 10, , auf Platz 13. kamen Nico Schnemelich und Finn-Liam Petterson ( beide Bahnradteam MV ) ein.

Kenneth Meng ( Schweriner SC ) qualifizierte sich in den Vorläufen als einziger deutscher Starter für das Keirin- Finale, in welchem er Platz 8 belegte. Jean-Luka Rennack wird als 13. in den Ergbnislisten geführt.

BMX freestyl

BMX - Freestyle wird durch LSB-MV ab 2023 im RSV MV gefördert 

Schwerin/ Auf einer Beratung des LSB MV mit dem Radsportverband MV präsentierte der Vorsitzende des Rollkollektiv4Tore Neubrandenburg ( BMX Freestyle ) Daniel Jahnke seinen 2017  gegründeten Verein, berichtete über die Entwicklung und Vorhaben in den nächsten Jahren.
Neben zahlreichen Aktivitäten im Freizeitbereich, widmet sich der Verein der Entwicklung und Förderung sportlicher Talente in der olympischen Disziplin BMX- Feestyle und hat mit MAX WERNER den Sieger im BundessichtungsContest in Berlin ( AK 11-12) hervor gebracht.
Für den LSB MV und den RSV MV allemal ein Grund, beim Auf-und Ausbau der nötigen Förderstrukturen zu unterstützen.
Erste Maßnahmen:

Jonas Dietrich - Fachwart BMX-Freestyle
Daniel Jahnke - Landestrainer BMX- Freestyle
 

MAX WERNER in Aktion   link

Team 2022 FF/O

Bahnradteam M-V startet mit Sieg in die Saison

Das Sichtungsrennen des Bundes Deutscher Radfahrer auf der Radrennbahn in Frankfurt/Oder war für die Sprinter des Bahnradteams M-V und des Bundesstützpunkts Schwerin die erste Leistungsüberprüfung, seit September. Für den amtierenden Landestrainer Andre Quaisser, der die U17 Trainingsgruppe erst unmittelbar zuvor übernommen hatte, war die Sichtung eine wichtige Standortbestimmung. Bis zu den Deutschen Meisterschaften Mitte Juni in Büttgen (NRW) gibt es zwar noch einiges zu tun, die Ausgangslage ist aber gut bis sehr gut.

Im Sprint der weiblichen Jugend überzeugte Emilia Waterstradt ( PSV Neubrandenburg/ Bahnradteam MV ). Die 14jährige  gewann das Sprintturnier vor Stella Stiegler (Frankfurt/O) und Anastasia Kuniß (Leipzig).
Einen guten 4. Platz belegte Emily Koch (Schweriner SC).
In der männlichen Jugend, schlug sich das Team ordentlich. Julius Porthun (PSV Schwerin/ Bahnradteam MV ) wurde 6.,
Finn Petterson (SV Dassow/ Bahnradteam MV ) und Nico Schnemilich (Bad Doberaner SV/ Bahnradteam MV ) belegten die Plätze 12 und 13. Der Sieg ging an Luca Nissel aus Cottbus.

Bei den Junioren fuhren alle Schweriner Sportler persönliche Bestzeiten in der Qualifikation. Im Sprint setzte sich Danny Werner aus Cottbus durch. Kenneth Meng und Jean-Luka Rennack (beide Schweriner SC) belegten die Plätze 4 und 5. Oscar Brünings vom Bahnradteam M-V wurde 8.

Im Keirin erreichten Emilia und Emily souverän das große Finale. Leider verriss Emilia im Finale beim Antritt das Rad und stürzte. Glücklicherweise blieb sie unverletzt. Emily wurde wieder 4.

Bei den Jungs erreichte Julius das große Finale, musste dort aber Lehrgeld zahlen und wurde 6. Im kleinen Finale belegten Nico und Finn nach offensiver Fahrweise die Plätze 4 und 5.

Bei den Junioren belegten Kenneth und Jean-Luka die Plätze 5 und 7.

Im 1000m Zeitfahren der Junioren belegte Tjark Bredenbeck (HSG Uni Greifswald) mit 1:05,975 einen guten 8. Platz.

A.Q.

Andrè Quaisser übernimmt kommissarisch die Stelle des Landestrainer ( Kurzzeit ) am LLZ Schwerin

Schwerin
Der LSB M-V  ist dem Vorschlag des RSV MV gefolgt, Andrè Quaisser mit sofortiger Wirkung kommissarisch als Landestrainer ( Kurzzeit ) einzusetzen. 
Die Ausschreibung der Landestrainerstelle ( Kurzzeit ) wird verlängert.

UM

 

1
Bild 2
Bild 3

Radsportverband MV gratuliert Hans-Jürgen Eichberg zum 85. Geburtstag

Hans- Jürgen Eichberg ist  Mitglied im SV Dassow24 und freut sich über die Erfolge unseres Nachwuchses.
Er verfolgt das aktuelle Radsportgeschehen regelmäßig  in Presse, Rundfunk und Fernsehen, ist über die Erfolge von Lea sehr gut informiert, und verfolgt aufmerksam die Kommentare und die Berichterstattungen seines ehemaligen Schützling J. Voigt bei der Tour de France.
Abschnitte seiner Radsport1968-1990  
- Abteilungsleiter u. Trainer  Traktor Dassow ( später SV Dassow 24 )
- TZ Trainer,  Bezirkstrainer Bez. Rostock:
 In der Zeit war er für Sportler wie Andre Korff, Jan Ullrich, Jens Voigt, Christian Hoppe oder Andre Kalfack verantwortlich.


Auf dem oberen Bild: DDR Spartakiade 1970, Bezirksdelegation Rostock marschiert zur Eröffnung a.d. Radrennbahn Weißensee in Berlin ein. 2. v.r. R.Karsch, l.v. Christian Below, hinter ihm H.J. Eichberg, rechts neben Below Gerhardt Stenzel, dahinter Sportler wie U. Kay, Proksch, Schmolinski u.s.w.. Darunter H.-J. rechts als Bez. Trainer, letzte DDR Meisterschaften im Cross. Bild u.r. mit Sonnenbrille b. einem Radrennen Ende der 80-iger Jahre.

SDKODA

Bahnradteam sagt Danke für Unterstützung

Schwerin/ Mitglieder des "Bahnradteam MV" 2021 und Kandidaten für das kommende Jahr, haben sich mit Ihrer Trainerin für die Unterstützung der AWUS mobile GmbH & Co.KG Schwerin bedankt, welche mit der Bereitstellung von Fahrzeugen wesentlich zum Erfolg des Team beigetragen hat. Stellvertretend für das Autohaus nahm Verkaufsberater und Sponsorenbetreuer Dirk Seemann ein Trikot mit den Unterschriften der Teammitglier 2021 aus den Händen der Landestrainerin Elisabeth Lutzke entgegen. 

Bei dieser Gelegenheit gab Herr Seemann bekannt, dass die Unterstützung der AWUS mobile GmbH &Co KG längerfristig angelegt sein soll und 2022 fortgesetzt werden wird.
UM

( Foto RSV MV )

Sportlerehrung21

landesweite Wahl " Sportler des jahres " hat begonnen

Der Landessportbund (LSB) ruft wieder zur landesweiten Wahl der Sportler des Jahres 2021 in Mecklenburg-Vorpommern auf.
Vom 4. Dezember bis 15. Januar werden die Sportlerin, der Sportler, die Para Sportlerin/Sportler, das Team, das Para Team sowie den/die Nachwuchssportler:in des Jahres 2021 gesucht.
Partner der landesweiten Sportlerwahl sind die OSTSEE-ZEITUNG sowie NDR 1 Radio MV und das Nordmagazin.

 

Teilnahmebedingungen unter:

https://www.mv-sportlerdesjahres.de

5. Platz bei der U15 Deutschen Meisterschaft im Radball

Am letzten Wochenende (13/14.11.) war unser Lüblower Radball Duo Tim Leonhardt und Tommy Herrmann beiden Deutschen Nachwuchsmeisterschaften am Start und belegte einen respektablen 5. Platz .

Nach einem eher holprigen und nervösen Start gegen Großkoschen (3:4) folgte ein Sieg gegen Worfelden 2, den letzjährigen deutschen Meister der U13 (2:1). Gegen den RV Graben siegten die Lüblower klar mit 4:1.. Das Abendspiel mussten ging sehr unglücklich an Wallbach mit 1:2 verloren.

Am Sonntagmorgen folgte eine weitere bittere 1:2 Niederlage gegen Worfelden 1, worauf Tim und Tommy beim Spiel darauf gegen Krofdorf (4:2) eine starke Antwort lieferten. Somit stand das Lüblower Radballduo ein Spiel vor Schluss auf dem 3. Platz und hatten das Podium weiter im Blick. Leider sie im letzten Spiel gegen eiskalte Reideburger (3:0) weitere Punkte abgeben. Somit rutschten wir noch auf den 5. Tabellenplatz zurück.

 

Wir sind wahnsinnig stolz auf euch Jungs für die sehr guten Leistungen in diesem Jahr und den tollen Saisonabschluss!!!

 

txtgekürtzt Burkhar Protz

Radball DM Schüler
Club der Besten

Auf 1. "Talente- Buffet " des RSV MV werden Medaillengewinner der Saison in den " CLUB der Besten " aufgenommen

Jens Look ( AOK Nordost ) und Torsten Mönnich ( Sparkasse Mecklenburg- Schwerin ) waren als Sponsorenvertreter Gast des
"1. Talente- Buffet" des RSV MV, mit welchem das erfolgreiche "Bahnradteam MV" , die Medaillengewinner der DM und die Sieger des HF der DM im Radball geehrt wurden.
Zukünftig sollen besondere Leistungen des Nachwuchs in allen Sparten des RSV MV mit einer Berufung in den " CLUB DER BESTEN" geehrt werden.
Zu den ersten Mitgliedern gehören:
Max- David Briese ( PSV Rostock )
Kenneth Meng ( Schweriner SC )
Tjark Bredenbeck ( HSG UNI Greifswald )
Jean- Luka Rennack ( Schweriner SC )
Emilia Waterstradt ( PSV Neubrandenburg )
Emily- Marie Koch ( Schweriner SC )

Als Motivation für die an diesem Wochenende anstehende Finalrunde der DM Schüler im Radball, waren die Sieger der Halbfinalrunde Tim Leonhardt und Tommy Herrmann ( SV Lüblow ) mit ihrem Trainer  Burkhardt Protz eingeladen.




 

Tim Leonhardt und Tommy Herrmann ( SV Lüblow / MEV ) gewinnen mit 4 Siegen in 4 Spielen ( 20:3 Tore / 15 Pkt )  unangefochten das Halbfinale der Gruppe 2 zur Radball - DM U-15.

Gemeinsam mit den Zweitplatzierten Bjarne Diehl und Mika Rössel
( RC Worfelden/ HES )
nehmen Tim und Tommy nun im November 
an der Finalrunde zur Deutschen Radballmeisterschaft U15 in Stuttgart teil.
Glückwunsch!!!
ir wünschen Euch viel Erfolg in Stuttgart.
UM

Siegerehrung Radball
IMG_3146

STAFFELSTAB ZUM BUNDESRADSPORTTREFFEN 2022 ZURÜCK IN SCHWERIN

Schwerin/ RSV MV Präsident Falk Radisch übergab vor der Kulisse des Schweriner Schlosses, den Staffelstab zum BRT 2022 an den OB der Landeshauptstadt Schwerin, dr. Enrico Badenschier.

"Schwerin hat eine gut organisierte Radsportszene, die sich in öffentlichkeitswirksame Mitmachaktionen für das Fahrradfahren wie das jährliche Stadtradeln einbringt, regelmäßig organisierte Radwandertouren anbietet, Kontakte zu Radsportlern in unseren Partnerstädten pflegt und sich aktiv in die Ausgestaltung der städtischen  Infrastruktur für den Radverkehr einbringt. 
Vom Bundes-Radsport-Treffen verspricht sich die Landeshauptstadt weiteren Rückenwiind und höhere Bekanntheit für radtouristische Angebote in der Region,." , so OB Badenschier in einer zuvor herausgegebenen Pressemitteilung.

Stadtpräsident Sebastian Ehlers, Roberto Koschmidder, Vorsitzender der adfc- Ortsgruppe Schwerin und Mitglieder des Schweriner RSV waren zugegen, als der Staffelstab nach einem Jahr aus Siegburg, wieder zurück an die Landeshauptstadt ging. 
Das BRT 2022 findet vom 24.- 30 Juli 2022 statt.